Disclaimer: Affiliate-Links helfen uns, hochwertige Inhalte zu produzieren. Mehr erfahren.

Der VPN-Markt wächst in Relevanz und Größe und sammelt dabei gute und schlechte Tools an. Diese zehn sind die besten.

Hier bei VPNpro geht es uns ums Nutzen, Testen und Evaluieren so vieler VPN-Dienste, wie wir in die Hände kriegen können. Mit mehr als 200 VPN-Rezensionen im Repertoire können wir definitiv sagen, dass wir alles gesehen haben.

Und wenn wir daraus etwas gelernt haben, dann ist es, dass fehlende Vorbereitung gefährlich ist. Viele Anbieter behaupten, das beste VPN weltweit zu sein, wenn sie tatsächlich eher mittelmäßig oder sogar schädlich sind.

Aber kein Grund zur Verzweiflung. Es gibt solide Optionen, wenn du weißt, wo du suchen musst. Nämlich hier.

Und da du bestimmt nicht zufällig auf diese Seite gestoßen bist, schau dir die unserer Meinung nach 10 besten VPN-Dienste in 2019 an.

Wieso ein VPN nutzen und wie wir sie bewerten?

Die Gegenwart gibt uns definitiv keine Gründe, kein VPN zu nutzen. Der erste und wichtigste Grund ist Privatsphäre und Anonymität im Internet. Mit Regierungen, die uns online ausspionieren, Unternehmen, die Nutzer für gezielte Werbung profilieren und Copyright-Kriegern, die unseren Torrent-Traffic überwachen, ist das Verbergen und dem Mantel eines VPNs nur selbstverständlich.

Und dann gibt es noch die Sicherheit: Die, die häufiger öffentliche WLAN-Netzwerke nutzen, sind auf Verschlüsselung angewiesen, um sensible Daten außer Reichweite für Hacker zu halten. Aktivisten und Journalisten unter gewaltsamen Regimen vertrauen ihm ihr Leben an, während Unternehmen es zum Schutz wertvoller Informationen benutzen.

Schlussendlich gibt es Entertainment und Informationen. Die überwältigende Mehrheit an VPN-Nutzern möchten damit vor allem auf geografisch eingeschränkte Inhalte wie Netflix oder zensierte Websites wie YouTube in China zugreifen.

Diese Vielzahl an Gründen, wieso Menschen VPNs nutzen, hat dazu geführt, dass sie gedeihen und inzwischen allgegenwärtig sind. Praktisch jeder profitiert auf eine Art oder die andere davon. Nichtsdestotrotz bedeutet die Vielfalt dieser Tools auch, dass es schwer ist, sie objektiv zu betrachten – das wirft die Frage auf: Wie bewerten wir sie?

Über Kriterien kann man immer streiten, aber diese VPN-Aspekte beachten wir:

  • Vielfältigkeit(für wie viele verschiedene Dinge ist ein Dienst nützlich?)
  • VPN-Sicherheit
  • Performance
  • Entertainment(Effektivität gegen Geo-Blocking, Torrenting-Fähigkeiten)
  • Zuverlässigkeit gegen Firewalls und Zensur
  • Benutzerfreundlichkeit und Kundenservice
  • Preis

Basierend auf diesen Faktoren haben wir bereits Hunderte VPNs bewertet – dies sind die 10, die wir am meisten schätzen.

MarkePreisBewertung
ExpressVPN$8.329.6
NordVPN$3.499.5
CyberGhost$2.759.1
Surfshark VPN$1.999.0
Astrill VPN$8.338.9
TorGuard$4.998.8
Ivacy VPN$0.998.7
PrivateVPN$3.828.5
Windscribe VPN$1.008.4
VyprVPN$5.008.3

Top 10 VPN-Rankings 2019

1. ExpressVPN

ExpressVPN Dienstlogo

Dieses VPN-Powerhouse bietet alles zum richtigen Preis.

  • Vorteile: tolle Sicherheitsfunktionen, schnelle Verbindungen, sehr benutzerfreundlich
  • Nachteile: teuer
  • Preis: beginnt bei $8.32/Monat
  • VPNpro-Bewertung: 9.6

ExpressVPN ist sicher genug für beide sensible Zwecke – Journalismus, politischer Aktivismus, etc. – und natürlich Unterhaltung. Der Service bietet herausragende AES-256-Verschlüsselung, einen robusten Not-Aus, hat absolut keine erwähnenswerten Leaks und eine bereits bewährte No-Logs-Richtlinie. Das sollte die Sorgen von nahezu jedem besänftigen.

Trotz des hohen Sicherheitsniveaus liefert ExpressVPN tolle Performance und ist eines der schnellsten VPNs auf dem heutigen Markt. Das ist nicht weiter überraschend, wenn man die 3.000+ Server in 90+ Ländern, einschließlich ein paar sehr exotischer Standorte, in Betracht zieht. Wenn du das Internet durch die Augen eines Mongolen oder Bahamaer sehen möchtest, kannst du das mit ExpressVPN problemlos machen.

Du findest benutzerfreundliche ExpressVPN-Apps für die meisten großen Plattformen (Windows, Mac, Android, iOS, Linux, Router). Alle Probleme, die du mit dem Dienst eventuell hast, können angegangen werden, indem du den Kundenservice über den Live-Chat (24/7) kontaktierst.

ExpressVPN ist ein sehr zuverlässiger Weg, um auf die US-Mediathek von Netflix  sowie auf andere geografisch eingeschränkte Inhalte zuzugreifen. Alternativ erlaubt dir es dir, Torrenting sicher zu betreiben oder Kodi zu nutzen, ohne dass dir jemand über die Schulter schaut. Außerdem kannst du mit bis zu 5 Geräten gleichzeitig verbinden.

Gibt es auch Nachteile? Ja – dieser #1-VPN-Dienst ist eher teuer und hat keine Testversion.

2. NordVPN

NordVPN Dienstlogo

Felsenfest – der sicherste und Datenschutz-freundlichste VPN auf dem Markt.

  • Vorteile: massenweise Sicherheitsfunktionen, gute GEO-Freischaltung, funktioniert mit P2P
  • Nachteile: nicht das schnellste VPN
  • Preis: beginnt bei $3.49/Monat
  • VPNpro-Bewertung: 9.5

NordVPN hat die sichersten Sicherheitsfunktionen unter allen VPNs. Zusätzlich zur AES-256-Verschlüsselung auf Bankniveau und zwei Arten von Not-Aus, hat NordVPN für ein Maximum an Sicherheit zusätzliche Funktionen. Diese beinhalten Double VPN, Onion Over VPN, um die Kraft von Tor und einem VPN zu kombinieren, sowie CyberSec, um dich gegen Malware und Tracker zu schützen.

NordVPN hat 5.300+ Server in 62 Ländern auf der ganzen Welt. Es hat benutzerfreundliche Apps für fast jedes beliebte Gerät (Windows, Mac, Android, Android TV, iOS, Linux) mit Ausnahme von Routern. Dennoch unterstützt NordVPN Router und es gibt verfügbare Anleitungen, die davon Gebrauch machen.

Es ist schwer, definitive Aussagen über die Qualität des Kundenservice eines Unternehmens zu treffen (weil die Tests natürlich immer anekdotisch sind). Dennoch finden wir, dass NordVPNs 24/7-Live-Chat den bestmöglichen Kundenservice bietet.

Dieses VPN schaltet Netflix, BBC iPlayer und Hulu im Handumdrehen frei und lässt dich Popcorn in Windeseile machen. Und wenn du lieber Torrents herunterlädst – kein Problem, NordVPN bietet sogar spezialisierte P2P-Server. Aufgrund der Natur der Funktion für verschleierte Server können Nutzer dieses VPN sogar in China genießen.

Der einzige Nachteil? Es gibt allerdings nur überdurchschnittliche Geschwindigkeiten.

3. CyberGhost

CyberGhost Dienstlogo

Dieses universelle rumänische VPN hatte ein phänomenales Jahr 2018.

  • Vorteile: vielseitig, schlanker Client, nicht teuer
  • Nachteile: nicht ideal für China, sammelt mehr Logs als optimal
  • Preis: beginnt bei $2.75/Monat
  • VPNpro-Bewertung: 9.1

Mit Platz 7 hat CyberGhost sowohl Triumphe als auch Laster. CyberGhost hat starke Sicherheitsfunktionen einschließlich AES-256-Verschlüsselung, starken Tunneling-Protokollen, einem automatischen Not-Aus (leider nicht manuell schaltbar) und Leak-Schutz. Dennoch ist es nicht das richtige Tool, wenn du das Pentagon hacken willst.

Du kannst das Meiste als „Ghostie“ machen – Netflix freischalten, Torrents benutzen und auf die meisten geografisch eingeschränkten Inhalte zugreifen. Wie viele andere VPNs auch hat CyberGhost Probleme damit, in China zu funktionieren; leider hat es im Unterschied zu vielen anderen keine Lösung parat.

Mit 3.600+ Server in 59 Ländern hat CyberGhost eine gute Abdeckung und gute Geschwindigkeiten, aber es ist in keinem dieser Bereiche führend. Dennoch hat sich die Serverliste im letzten Jahr mehr als verdoppelt – wer weiß also, was die Zukunft mit CyberGhost bringt. Ein kürzliches App-Update behebt eine Menge der darstellerischen Probleme aus der vorherigen Version und der Dienst hat tollen 24/7-Live-Chat-Support.

Der Dienst ist recht günstig und hat eine 45-tägige Geld-Zurück-Garantie für längere Abonnements. Dennoch gibt es auch Bedenken bezüglich CyberGhost – das Unternehmen gehört einem britischen Unternehmen mit einem recht negativen Ruf (Kape Technologies) und sammelt unser Meinung nach etwas zu viele Daten.

4. Surfshark VPN

Surfshark VPN Dienstlogo

Bester Newcomer in 2018 – wer weiß, sie weit sie es mal bringen werden!

  • Vorteile: schnell, sicher, reich an Funktionen, unbegrenzt gleichzeitige Verbindungen
  • Nachteile: die Website ist nicht die beste, Support könnte besser sein
  • Preis: beginnt bei $1.99/Monat
  • VPNpro-Bewertung: 9.0

Die Top 10 ist nicht oft ein Ort für Newcomer, aber Surfshark VPN verdient eine Ausnahme. Dieser Dienst hat seine Tore erst diesen Frühling geöffnet und einen kometenhaften Start an die Spitze demonstriert.

Surfshark bietet die sichersten Protokolle in OpenVPN und IKEv2 sowie Verschlüsselung unter AES-256-GCM. Das alleine stellt bereits ein hohes Sicherheitsniveau dar, aber die Sicherheitsfunktionen enden nicht hier. Surfshark VPN hat außerdem einen Not-Aus und sogar Multi-Hop (das Verbindungen zwischen zwei VPN-Servern hin und her schickt). Wie auch TunnelBear hat Surfshark die Sicherheit seiner Browsererweiterungen unabhängig vom deutschen Cybersecurity-Unternehmen Cure53 prüfen lassen.

Dieser VPN-Anbieter sitzt auf den Britischen Jungferninseln. Diese Tatsache sowie ein nicht vorhandenes Verbindungslimit bedeuten, dass Surfshark es sich leisten kann, eine richtige Lo-Logs-Richtlinie zu fördern.

Surfshark VPN ist sehr schnell und hat eine tolle Serverliste (800+ Server in 50 Ländern), lässt dich so viel Torrenting betreiben, wie du möchtest und schaltet Netflix frei. Der Dienst hat sogar einen Camouflage-Modus, der ihn zu einer guten Wahl in stark zensierten Ländern wie China macht.

5. Astrill VPN

Astrill VPN Dienstlogo

Die Top-VPN-Wahl Asiens.

  • Vorteile: blitzschnell, sehr sicher und gute GEO-Freischaltung
  • Nachteile: teuer, sammelt mehr Nutzerdaten als optimal
  • Preis: beginnt bei $8.33/Monat
  • VPNpro-Bewertung: 8.9

Astrill VPN ist ein kleineres Netzwerk. Dennoch hat es im Stillen ein solides Produkt geschaffen, das fast alle Funktionen der Crème de la Crème bietet. Es bietet solide Datenverschlüsselung (AES-256 und starke Chiffren) und eine Auswahl an Tunneling-Protokollen für verschiedene Zwecke. Da wären die üblichen OpenVPN, IPsec, IKEv2/IPsec, L2TP/IPsec, und PPTP; dann das weniger übliche SSTP; das neue und revolutionäre WireGuard; und die firmeneigenen Stealth-Protokolle – OpenWeb und StealthVPN.

Die Stealth-Protokolle und größtenteils in Asien basierten Server machen diesen Dienst zum besten VPN-Dienst auf diesem Kontinent. Dennoch liefern die 328 Server auf über 65 Länder verteilt einige der besten Geschwindigkeiten überhaupt.

Das in den Seychellen basierte Astrill VPN ist benutzerfreundlich, hat tollen Kundenservice und schaltet Netflix US sowie die meisten anderen Streaming-Plattformen frei. Es ist für Windows, Mac, iOS, Android, Linux, und Router verfügbar.

Dennoch ist Astrill VPN trotz alle dem nicht ideal: Es ist der teuerste VPN-Dienst auf dieser Liste und loggt mehr Daten, als wir als optimal erachten. Außerdem hat es nicht die hübschesten oder benutzerfreundlichsten VPN-Apps.

6. TorGuard

TorGuard Dienstlogo

Eine amerikanische Lösung für die Geeks.

  • Vorteile: sicher, vielseitig und intensiv anpassbar
  • Nachteile: sitzt in den USA, nicht sehr benutzerfreundlich
  • Preis: beginnt bei $4.99
  • VPNpro-Bewertung: 8.8

Entgegen des Namens TorGuard kann es viel mehr, als nur deine Torrents schützen. Es hat erstaunliche Sicherheitsfunktionen, darunter: AES-256-Verschlüsselung, keine Leak-Probleme, einen tollen Not-Aus, alle wichtigen Sicherheitsprotokolle (Stunnel, OpenVPN, IKEv2, SSTP) – das volle Programm. Es lässt Kunden außerdem per Kryptowährung bezahlen und hat umfangreichen Datenschutz.

Auch die Serverliste ist beeindruckend: TorGuard VPN hat 1.300+ Sever und IPs in 50+ Ländern. Entscheidend ist, dass dieses VPN gut in China funktioniert und viele Mittel gegen die große chinesische Firewall hat.

TorGuard VPN hat außerdem einen Weg, sicherzustellen, dass Nutzer immer auf Streaming-Plattformen zugreifen können: für zusätzliche Kosten erhältst du eine dedizierte IP für Streaming, die Netflix und anderen Plattformen unmöglich macht, dich zu blockieren. Dennoch ist es anderweitig nicht das beste VPN, um Geo-Blocking zu umgehen.

TorGuards Support ist effizient und 24/7 via Live-Chat oder Telefon verfügbar. Du könntest ihn brauchen, weil die Apps eine Menge Auswahl bieten – vielleicht zum Preis der Benutzerfreundlichkeit.

Neben diesem kleinen Problem ist TorGuard leider in den USA registriert – nicht gerade eine sehr Datenschutz-freundliche Jurisdiktion und mit Sicherheit nicht optimal, um ein VPN zu betreiben.

7. Ivacy VPN

Ivacy VPN Dienstlogo

Super Preis-Leistungs-Verhältnis mit diesem VPN aus Singapur.

  • Vorteile: sehr schnell und haufenweise Funktionen
  • Nachteile: in Singapur registriert und verwandt mit PureVPN
  • Preis: beginnt bei $0.99/Monat
  • VPNpro-Bewertung: 8.7

Trotz des wirklich nicht sehr kreativen Namens, Ivacy VPN ist es einer der besten. Ivacy VPN hat brillante Sicherheitsfunktionen, eine tolle Auswahl an Tunneling-Protokollen (OpenVPN, IKEv2, SSTP, L2TP, PPTP) und eine Vielzahl von Verschlüsselungsniveaus – mit dem höchsten auf dem Industriestandard AES-256. Der Dienst hat keine Leaks und schützt deine Verbindung mit einem integrierten Not-Aus.

Das Unternehmen hinter diesem VPN sitzt in Singapur – nicht wirklich der Datenschutz-freundlichste Ort auf dem Planeten und auch Partner von „5 Eyes“. Dennoch hat Ivacy eine strikte No-Logs-Richtlinie, die dieses Problem relativiert.

Mit seinen P2P-optimierten Servern und der positiven Einstellung zu Torrenting, ist Ivacy eine gute Wahl für jene, die die Segel auf The Pirate Bay setzen möchten. Es schaltet außerdem die wichtigsten Netflix-Mediatheken (US/Großbritannien) sowie andere geografisch eingeschränkte Streaming-Plattformen frei. Obwohl Ivacy keine Stealth-Protokolle hat, macht es seine tolle Serverliste (450+ Server an 100+ Standorten) zu einer guten Wahl für Nutzer in asiatischen Ländern wie beispielsweise China (obwohl der Standort in Singapur nicht ideal ist).

Ivacy VPN ist außerdem gar nicht teuer. Vielleicht sind die einzigen wirklichen Schwächen der Standort und die interessante Verbindung zu PureVPN und seinen Entwicklern in Pakistan (Gaditek).

8. PrivateVPN

PrivateVPN Dienstlogo

Der VPN-Champion im Fliegengewicht der Freischalter.

  • Vorteile: schaltet die meisten Online-Dienste frei, hat tolle Geschwindigkeiten, vernünftige Sicherheitsfunktionen
  • Nachteile: sitzt in Schweden, Datenschutz nicht sehr transparent
  • Preis: beginnt bei $3.82/Monat
  • VPNpro-Bewertung: 8.5

Mit 100+ Servern über 57 Länder weltweit ist dies ein vergleichsweise kleines VPN. PrivateVPN hat starke Sicherheitsreferenzen und wenige Makel. Die Verschlüsselung ist solide, der Dienst hat einen zuverlässigen Not-Aus, Proxy-Server und eine gute Auswahl an Sicherheitsprotokollen.

PrivateVPN ist weder der schnellste noch der schwerfälligste VPN-Dienst. Mit der niedrigen Serveranzahl ist die Performance ganz passabel. Ein Bereich, den dieses VPN dominiert, ist die Vielfältigkeit – du kannst damit die US-Netflix-Einschränkungen aufheben (sowie die anderer Netflix-Mediatheken) und sicher Torrents nutzen. PrivateVPN hat vor Kurzem begonnen, deren eigenen „Stealth-Modus“ (Stealth-Protokoll) anzubieten, der ihn auch zur guten Auswahl chinesischer Nutzer macht.

PrivateVPN hat eine benutzerdefinierte App für die großen Plattformen (Windows, macOS, iOS, Android) und auch ein Kodi-Add-on. Der Dienst unterstützt auch andere Geräte (wie z. B. Router), aber die Einrichtung dieser Geräte ist etwas komplizierter.

Unsere einzigen Bedenken bezüglich PrivateVPN sind der Standort in Schweden („14 Eyes“-Mitglied) und fehlende Transparenz in Sachen Datenschutz. Wenn dich das nicht stört, ist dies ein günstiges und solides VPN.

9. Windscribe VPN

Windscribe VPN Dienstlogo

Super reich an Funktionen, super flexibel bei den Preisen.

  • Vorteile: vielseitig und schnell, viele tolle Funktionen, günstig
  • Nachteile: nicht ideal für China, teilweise dubiose Praktiken, sitzt in Kanada
  • Preis: beginnt bei $1.00/Monat
  • VPNpro-Bewertung: 8.4

Dieses VPN aus Kanada ist sehr reich an Sicherheitsfunktionen und fordert damit die Besten heraus. Es hat AES-256-Verschlüsselung nach Militärstandard, eine gute Auswahl an Tunneling-Protokollen, keine Leaks, und einige Extras in Form von Double Hop und R.O.B.E.R.T. – einer soliden Anti-Tracking/Malware-Funktion.

Mit über 540 Servern in 60+ Ländern ist Windscribe fähig, über große Bereiche tolle Geschwindigkeiten anzubieten. Du kannst diese Vorteile für eine Vielzahl an Aktivitäten nutzen, darunter das Freischalten von Netflix durch seine Windflix-Server, Gaming, oder sicheres Torrenting (obwohl P2P-Traffic nur auf manchen Servern erlaubt ist).

Windscribe ist eher günstig und hat flexible Abos einschließlich einer „Build A Plan“-Option“, die dir erlaubt, nur $1,00/Monat pro Standort zu zahlen. Es gibt außerdem eine begrenzte Testversion, die du nutzen kannst, um dich vor einer Entscheidung etwas umzusehen.

Es werden mehrere Plattformen unterstützt, darunter Windows, macOS, iOS, Android, Linux sowie als Erweiterungen für Firefox und Chrome.  

Die Nachteile beinhalten den Standort in Kanada und die Kontroverse über die Nutzung der kostenlosen Testversion als Krypto-Miner.

10. VyprVPN

VyprVPN Dienstlogo

Dieses Schweizer VPN ist über jeden Zweifel erhaben, ist aber nicht für jedermann geeignet.

  • Vorteile: schnell, sicher, toll gegen Zensur, schlanke Apps
  • Nachteile: nicht gut für Torrenting
  • Preis: beginnt bei $5.00/Monat
  • VPNpro-Bewertung: 8.3

Obwohl VyprVPN erst an 10. Stelle kommt, ist es vermutlich eines der besten VPNs für viele Menschen. Dies ist ein technologisch einwandfreies Produkt mit nur einem großen Nachteil – es ist nicht für jeden geeignet. VyprVPN hat eine starke Verschlüsselung und große Auswahl an Protokollen, einschließlich dem hauseigenen Chameleon-Protokoll. Diese firmeneigene Technologie wurde speziell zum Umgehen von Blockierversuchen in Ländern wie China, Russland, Iran und anderen Gegnern der Meinungsfreiheit entwickelt.

Golden Frog (das Unternehmen hinter VyprVPN) besitzt alle 700+ Server an 70+ Standorten selbst. Sie haben eine Menge getan, um diese Server zu optimieren, und dadurch durchweg brillante Leistung sowie Sicherheit auf einem hervorragenden Niveau erreicht.

VyprVPN ist gut, um auf eingeschränkte Netflix-Inhalte zuzugreifen. Dennoch ist es nicht so gut, wenn es um Torrenting geht. VyprVPN hat ein Problem damit, wenn du Copyrights verletzt – Torrenting kann demnach dazu führen, dass dein Abonnement gekündigt wird.

Golden Frog sitzt in der VPN-freundlichen Schweiz und bietet einen geprüften No-Logs-Dienst. Es hat außerdem einen führenden Kundensupport, brillante Apps für eine Vielzahl von Plattformen und die Preise stimmen auch.

Wie bereits erwähnt, ist das größte Problem deren Einstellung zu Torrenting und anderen Copyright-Verletzungen.

VPN-FAQ

Wie benutzt man einen VPN-Dienst?

VPNs neigen dazu, sich in mehr als einem Weg zu unterscheiden, und die falsche Entscheidung kann dir sowohl finanziell auch als in Sachen Sicherheit zum Verhängnis werden.

Wenn du nach einem sicheren und zuverlässigen VPN-Dienst suchst, gibt es mehrere Faktoren, die du beachten solltest. Hier sind die Hauptkriterien, nach denen wir VPN-Anbieter evaluieren:

  • Serveranzahl und globale Verteilung:je mehr, desto besser
  • Geschwindigkeit und Leistung:gute VPNs tendieren dazu, weniger Einfluss auf deine Verbindungsgeschwindigkeiten zu haben
  • Verschlüsselung und Tunneling-Protokolle:suche nach AES-256-Verschlüsselung und OpenVPN- oder L2TP/IPSec-Protokollen
  • Rechtssystem:vermeide VPNs, die in Mitgliedstaaten von „5 Eyes“, „9 Eyes“ und „14 Eyes“ sitzen
  • Fähigkeiten zur Geo-Freischaltung:die besten Anbieter können Netflix zuverlässig freischalten
  • Unterstützung mehrerer Plattformen:wenn du planst, dein VPN auf mehr als einem Gerät zu nutzen, stelle sicher, dass es kompatibel ist
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:günstiger bedeutet nicht direkt besser – schau dir immer den Funktionsumfang an
  • Kundenservice:solide und etablierte VPNs bieten immer Live-Chat-Support

Für einen detaillierteren Blick darauf, wie man das richtige VPN wählt, schau dir unseren umfassenden Guide zur VPN-Auswahl an.

Ist es legal, ein VPN zu nutzen?

Der rechtliche Stand bezüglich VPNs variiert stark von Land zu Land und anderen kontextuellen Faktoren. Es gibt Länder, in denen die Nutzung eines VPNs absolut illegal ist und strafrechtlich verfolgt wird – Saudi-Arabien, Nordkorea, Weißrussland. In anderen Ländern sind VPN-Dienste in gewissem Maße eingeschränkt – China und Russland sind gute Beispiele dafür.

Die meisten Länder erlauben die VPN-Nutzung. Dennoch können Aktivitäten, für die VPNs verwendet werden, illegal sein. Copyright-Verletzungen oder Hacking beispielsweise bringen dich in Schwierigkeiten, unabhängig vom Land.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob VPNs in deinem Land legal sind, schau dir unseren globalen VPN-Legalitätsguide an und finde heraus, ob dein Land auf der VPN-Verbotsliste steht.

Sollte ich VPN-Anbietern vertrauen?

Manchen schon, aber sei stets vorsichtig!

Auf dem VPN-Markt geht es alleine ums Vertrauen – wir können schließlich nie wirklich wissen, was hinter verschlossenen Türen der Datenzentren weltweit passiert. Deshalb solltest du dich auf die verfügbaren Fakten verlassen, um zu bestimmen, wer vertrauenswürdig ist – und wer nicht.

Stelle außerdem sicher, stets auf dem Laufenden in Sachen VPN-Diensten zu sein – der Markt fluktuiert ständig und sogar sehr beliebte VPN-Anbieter werden manchmal in Datenschutz-Skandale verwickelt oder werden von weniger vertrauenswürdigen Unternehmen übernommen.

Unabhängige Überprüfungen, realitätsnahe Feldtests von No-Logs-Richtlinien und eine unabhängige Recherche sind wertvolle Informationsquellen, um eine informierte Entscheidung zu treffen. Denk dran – das Benutzen eines kompromittierten Anonymitäts-Tools macht dich anfällig für viele verschiedene Risiken!

VPN lassen dich alles und überall sehen

Das Streamen deiner Lieblingsserien oder Live-Sportereignisse von überall auf der Welt ist einer der besten Gründe, ein VPN zu nutzen.

Egal, ob du im Urlaub bist oder in einem Land lebst, das keine Streaming-Plattformen anbietet – du hast bestimmt schon einmal „Dieses Video ist in deinem Land leider nicht verfügbar“ gelesen.

Ein VPN hilft dir, solche geografischen Einschränkungen zu umgehen und zu streamen, wann immer und wo immer du willst. Durch Ändern deiner IP-Adresse schaffen es die besten VPNs, Netflix trotz seiner stetigen Bemühungen der Proxy-Erkennung zu täuschen.

VPNs schützen deine Online-Privatsphäre

Neben dem Freischalten geografisch eingeschränkter Inhalte bieten VPNs deiner Online-Verbindung eine zusätzliche Schutzschicht. Wenn du dich mit einem VPN-Server verbindest, dient dieser als sicherer und verschlüsselter Tunnel zwischen deinem Netzwerk und deinem aufgerufenen Dienst/Inhalt.

Das bedeutet, dass potentielle Angreifer (oder dein Internetanbieter) nichts abfangen oder deinen Online-Traffic identifizieren können; das macht VPNs zu einem der sichersten und zuverlässigsten Tools, um deine Verbindung zu schützen, während du browst, online shoppst oder sogar Torrenting betreibst.

VPNs helfen dir, Online-Zensur und -Belästigung zu bekämpfen

Wenn du in einem Land oder einer Gemeinschaft lebst, die dafür bekannt sind, Menschenrechte einzuschränken – sowohl online als auch offline – kann ein VPN deine beste Option sein, um dich selbst vor der Überwachung durch Regierungen, Internet-Zensur und Cyber-Mobbing zu schützen.

Wie bereits erwähnt, werden VPN-Sicherheits- und -Privatsphäre-Maßnahmen – gekoppelt mit zusätzlichen Funktionen wie Stealth VPN, dem Chameleon-Protokoll oder verschleierte Server –von führenden VPN-Diensten angeboten, um Geo-Blocking und Online-Trackingsmechanismen, die oft von sowohl einzelnen Kriminellen als auch organisierten Behörden genutzt werden, zu umgehen.

Beste kostenlose VPN-Anbieter in 2019

Wie du vielleicht bemerkt hast, sind so ziemlich alle aufgelisteten VPNs in unseren Top 10 Premium-Dienste. Aber sind bezahlte VPNs immer besser als die unzähligen Apps, die du ohne einen Cent nutzen kannst?

Die kurze Antwort: ja.

Dennoch sind nicht alle kostenlosen VPNs aus dem gleichen Holz geschnitzt.

Kostenlose VPNs lassen sich in zwei Kategorien unterteilen:

  • Kostenlose VPNs, die sich finanzieren, indem sie „Nutzer verkaufen“
  • Kostenlose Version bezahlter VPNs

Erste sind aus offensichtlichen Gründen problematisch, will sie für gewöhnlich das Nutzerverhalten tracken und die Daten an Dritte verkaufen. Das ist mit Datenschutz praktisch nicht vereinbar.

Gleichzeitig beschreibt die zweite Kategorie meist ein begrenztes Produkt: weniger Funktionen als die Premium-Versionen, Einschränkungen in der Datenmenge und so weiter. Nichtsdestotrotz sind manche kostenlose VPNs signifikant besser als andere.

Ein solcher Service ist ProtonVPN, der ein Tool anbietet, dass kein Datenlimit oder Einschränkungen in Sachen Serverwechsel hat. Er ist außerdem einwandfrei in Sachen Sicherheit und Privatsphäre und daher ideal für jene, die echte Anonymität brauchen, sich aber kein Premium-VPN leisten können.

ProtonVPN
VPNpro-Bewertung: 8.0 / 10