Beste kostenlose VPN-Dienste

Last updated: Dezember 11, 2020
Beste kostenlose VPN-Dienste

Disclaimer: Affiliate-Links helfen uns, hochwertige Inhalte zu produzieren. Mehr erfahren.

Jeder möchte das Beste, richtig? Aber gibt es einen kostenlosen VPN-Dienst, der dir bestmöglich dient und ein würdiger Gegner gegen ein kostenpflichtiges VPN sein kann? Das erhoffst du dir sicherlich.

Wenn du nicht bereit bist, Geld für ein VPN auszugeben, bedeutet das nicht, dass du keins bekommen kannst. Es gibt mehr als nur ein paar kostenlose VPN-Dienste, die du ausprobieren könntest.

Ein besseres kostenloses VPN kann normalerweise risikofrei dazu genutzt werden, deine IP-Adresse zu verschleiern, wenn du auf geografisch beschränkte Inhalte zugreifen möchtest oder es sicherer zu machen,  deine Banking-App in einem öffentlichen WLAN-Hotspot zu verwenden.

Dennoch – wenn du wasserdichte Online-Sicherheit und -Privatsphäre, schnelle Verbindungen und Live-Support möchtest, geben viele VPNs auf, bevor du “Wo ist meine Anonymität?!” rufen kannst. Aber es gibt noch Hoffnung. Wir  haben für dich die besten Dienste ausgesucht und stellen sie dir vor.

Die besten kostenlosen VPNs – vollständige Analyse und Vergleich

Nach einigen gründlichen Tests kam ich zu dem Schluss, dass ProtonVPN das beste kostenlose VPN ist, dicht gefolgt von Atlas VPN.

Die anderen drei kostenlosen VPNs, nämlich Windscribe, Hide.me VPN und TunnelBear, haben monatliche Datenlimits und gehören damit automatisch in eine zweite Kategorie.

Das wichtigste Kriterium zur Bewertung eines VPN ist das Datenlimit. Es entscheidet effektiv darüber, was du mit diesem VPN tun kannst.

Dann kommen die Geschwindigkeitsbegrenzungen – die meisten kostenlosen VPNs werden dir nicht die bestmöglichen Geschwindigkeiten bieten, und einige können aufgrund ihrer schlechten Infrastruktur langsam sein. Apropos, die Anzahl der verfügbaren Server-Standorte in verschiedenen Ländern ist ein weiteres entscheidendes Kriterium. Was bringt es schließlich, ein VPN zu verwenden, wenn es dir nicht die Region anbietet, die du benötigst?

Auch Streaming und Torrenting sind für ein kostenloses VPN sehr wichtig. Schließlich erwarten die meisten Benutzer von einem VPN, damit Netflix zu entsperren und P2P verwenden zu können. Leider bieten nur wenige VPNs das eine oder das andere an, und es gibt nur ein VPN namens Atlas VPN, das dir beides bietet.

Wenn wir über diese kostenlosen VPN-Kriterien hinausgehen, kommen wir zu Sicherheitsfunktionen wie Verschlüsselung, Protokollauswahl und Kill Switch. Wenn es um den Datenschutz geht, sollte eine Gerichtsbarkeit außerhalb der Fourteen Eyes Überwachungsallianz und der Gesetze zur Datenspeicherung liegen. Das VPN selbst sollte eine “No-Logs”-Richtlinie haben.

Last but not least kommt der Kundensupport. Es wäre naiv, von einem kostenlosen VPN zu erwarten, dir einen Live-Chat rund um die Uhr zur Verfügung zu stellen, aber Atlas VPN tut dies tatsächlich. Aber auch ein Ticket-System kann gut funktionieren, vorausgesetzt du erhältst innerhalb weniger Stunden eine Antwort.

1. ProtonVPN - der beste kostenlose VPN-Anbieter

Sitz in
Sitz in:
Schweiz
Protokolle
Protokolle:
OpenVPN, IKEv2/IPsec
Kundendienst
Kundendienst:
E-Mail, Wissensdatenbank
  • Starke Verschlüsselung
  • Benutzerfreundliche Apps
  • Keine Secure Core- und Tor-over-VPN-Funktionen
  • VPN für nur ein Gerät
  • Langsam
  • Torrenting nicht erlaubt

ProtonVPN beschränkt im Gegensatz zu allen anderen kostenlosen VPNs auf dieser Liste nicht, wie viel du herunterladen kannst, oder wie schnell oder wie oft du den Server wechseln kannst. Leider bietet dir dieser Anbieter aber kein Torrenting, was die meisten anderen VPNs auf der Liste wiederum tun. ProtonVPN ist jedoch nach wie vor eine gute Wahl für jeden VPN-Benutzer, der nicht herunterlädt oder streamt, aber genug Datenverkehr verwendet, um jedes Monatslimit zu überschreiten. Außerdem ist es das einzige kostenlose VPN ohne Datenbeschränkung mit Desktop-Anwendungen.  Und genau aus diesem Grund steht ProtonVPN ganz oben auf unserer Liste.

Was die kostenlose Version von ProtonVPN ebenfalls bietet, sind solide Sicherheitsgrundlagen: Verschlüsselung auf Militärniveau, Tunneling-Protokolle nach Industriestandard und ein zuverlässiger Kill-Switch. Die fortgeschritteneren Sicherheitsfunktionen wie Secure Core Multi-Hop und Tor über VPN bleiben jedoch hinter der Paywall zurück. Aber auch ohne sie ist die kostenlose Version von ProtonVPN in punkto Sicherheit nicht zu schlagen.

Mit der kostenlosen Version von ProtonVPN hast du allerdings nur ein Gerät pro Benutzerkonto, weniger Server zur Auswahl und weniger Funktionen. Und die fehlenden Funktionen sind wirklich lohnenswert, so dass man darüber nachdenken sollte, ob man für diese nicht doch zahlen möchte. Die gute Nachricht ist, dass du die kostenlose Version für Windows, Mac, Linux, iOS und Android herunterladen kannst.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dies wirklich das beste kostenlose VPN ist, das du bekommen kannst, trotz der geringen Anzahl von Ländern und der fehlenden Unterstützung für P2P oder Streaming. Aber für $3.29/Monat erhältst du die vollständige Liste mit 1200 Servern in 55 Ländern plus Netflix, Hulu und Torrenting.

Für eine genauere Untersuchung der ProtonVPN esen Sie unseren ProtonVPN rezension.

2. Atlas VPN - beliebtes kostenloses VPN für Netflix & P2P

Sitz in
Sitz in:
Vereinigte Staaten
Protokolle
Protokolle:
IKEv2
Kundendienst
Kundendienst:
Email, tickets, FAQ
  • Gute Sicherheit
  • Militärtaugliche Verschlüsselung
  • Automatischer öffentlicher WLAN-Schutz
  • Benutzerfreundliche VPN-Anwendung
  • Schnelle Verbindungszeiten
  • Netflix US und NL

Atlas VPN ist eine kostenlose VPN-Alternative, die bietet, was ProtonVPN nicht bietet – Netflix und P2P. Warum also ist dieses VPN die Nummer 2, wenn es alles hat, was die Nummer 1 nicht hat? Die Antwort ist einfach – Atlas VPN bietet nur Anwendungen für iOS und Android. Aber wenn das kein Hinderungsgrund für dich ist, dann wirst du kein besseres kostenloses VPN finden.

Dieser Dienst schützt dich an öffentlichen Hotspots, an denen du am ehesten ein tragbares Gerät wie ein Tablet oder Smartphone verwendest. Dieses kostenlose und leichte Tool macht deine Verbindung mit AES-256-Verschlüsselung und IKEv2-Tunneling-Protokoll sicher.

Sollte die Sicherheit nicht dein Hauptanliegen sein, dann bietet sich Atlas VPN für andere Anwendungen an. Mit dieser Software kannst du die Blockierung von Netflix US und den niederländischen Bibliotheken aufheben. Es wäre schwer, ein anderes kostenloses VPN zu finden, das das schafft. Selbst Premium-VPNs neigen dazu, beim Streaming Probleme zu haben. Trotz der Einschränkungen sind auch die Geschwindigkeiten gut, so dass HD-Streaming möglich sein sollte, wobei 4K ist für die Premium-Kunden reserviert ist.

Darüber hinaus ermöglicht Atlas VPN Torrenting und ist sicher genug, um deinen P2P-Verkehr zu schützen. Leider sind weder SOCKS5-Proxy noch Port-Weiterleitung verfügbar.

Atlas VPN bietet einen ausgezeichneten Service ohne versteckte Gebühren. Das hat allerdings seinen eigenen Preis – du hast eine Geschwindigkeitsbegrenzung und nur drei Standorte zur Auswahl. Für zunächst $9.99/Monat kannst die Kappung entfernen und auf Server in allen 17+ Ländern zugreifen. Des Weiteren haben Premium-Benutzer Anspruch auf einen 24/7-E-Mail-Support.

3. Windscribe VPN – 10 GB/monatlich und eine große Menge an Funktionen

Sitz in
Sitz in:
Kanada
Protokolle
Protokolle:
WireGuard, OpenVPN, IKEv2
Kundendienst
Kundendienst:
E-Mail
  • Großzügige Bandbreitenbegrenzung (10 GB)
  • No-Logs-Politik
  • Großes Angebot an kostenlosen Sicherheits- und Datenschutzfunktionen
  • Benutzerfreundliche und leicht zu bedienende Clients
  • 10+ Länder
  • Durchschnittsgeschwindigkeiten und gelegentliche Verbindungsabbrüche
  • Verdiene zusätzliche kostenlose Daten mit Tweets und Empfehlungen
  • Kein Netflix

Obwohl Windscribe VPN in Kanada, einem Five Eyes Land, beheimatet ist, gibt es eine strikte “No-Logs”-Politik. Tatsächlich haben sie über 30 Anfragen zu Strafverfolgungsdaten erhalten und hatten nichts, was sie übergeben konnten.

Darüber hinaus verfügt die kostenlose Version über einen vollständigen Satz der Sicherheits- und Datenschutzfunktionen von Windscribe. Dazu gehören ein Kill Switch, Ad-Blocking, Secure Hotspot (verwandelt Ihr Telefon in einen Wifi-Hotspot), Multi-Hop, STunnel (Stealth-Modus), Schutz vor DNS/IPv6/WebRTC-Lecks und Zeitzonen-Spoofing. Dies ist fast beispiellos für ein kostenloses VPN.

Darüber hinaus ist die Windscribe-Anwendung extrem gut durchdacht und einfach zu bedienen. Du kannst spezielle Anwendungen für alle wichtigen Plattformen – Windows, MacOS, Linux, Android und iOS – herunterladen. Außerdem gibt es Clients für Amazon Fire TV, Nvidia Shield und Kodi. Leider wird dir das kostenlose Windscribe nicht dabei helfen, deine Lieblingssendungen auf einem großen Bildschirm zu streamen, da es die Blockierung von Netflix nicht aufhebt.

Die durchschnittlichen Geschwindigkeiten von Windscribe und gelegentliche Verbindungsabbrüche könnten einige Benutzer frustrieren. Die Privatsphäre, die du in Kombination mit einem SOCKS5-Proxy erhältst, macht Windscribe jedoch sicherlich zu einer der besten Optionen für sicheres Torrenting. Allerdings wirst du wegen der 10 GB/Monat-Begrenzung nicht viel herunterladen können.

Für $1.00/Monat wird die Bandbreitenbegrenzung aufgehoben, zusätzlich zum Zugang zu 480 Servern in 60 Ländern. Am wichtigsten ist jedoch, dass du Netflix US, UK, Kanada und Japan streamen kannst. Die Liste kann auf BBC iPlayer, Amazon Prime und andere Plattformen erweitert werden, indem du eine dedizierte IP-Adresse erhältst.

Insgesamt gesehen kann das kostenlose Windscribe VPN gut zum Browsen oder gelegentlichen Torrenting geeignet sein, aber auch, um zusätzliche Sicherheitsebenen beim Zugriff auf sensible Inhalte über ungesicherte Wifi-Hotspots zu erreichen.

Für eine genauere Untersuchung der Windscribe VPN esen Sie unseren Windscribe VPN rezension.

4. Hide Me VPN – schnelle Geschwindigkeit aber nur 10 GB pro Monat

Sitz in
Sitz in:
Malaysia
Protokolle
Protokolle:
WireGuard, IKEv2, OpenVPN, SoftEther
Kundendienst
Kundendienst:
Live-Chat
  • Starke Sicherheitsmerkmale
  • No-Logs-Politik
  • Anständige Geschwindigkeiten
  • Torrenting erlaubt
  • Großzügige monatliche Bandbreitenbegrenzung auf 10 GB
  • Zugriff auf nur drei VPN-Server
  • Kann die Blockierung von Netflix nicht aufheben
  • VPN für nur ein Gerät

Hide.me VPN befindet sich in Malaysia, einem Land ohne Gesetze zur Datenspeicherung, das nicht zu den Fourteen Eyes gehört, und hat eine echte No-Logs-Politik. Meine Tests haben gezeigt, dass es keine IP- oder DNS-Lecks hat. Außerdem kannst du WebRTC auf den Browser-Erweiterungen von Hide.me für Chrome und Firefox blockieren.

Was die Sicherheit betrifft, so ist dieses VPN mit militärischer Verschlüsselung und erstklassigen Protokollen in WireGuard, OpenVPN und IKEv2 ausgestattet. Kill-Switches auf Anwendungs- und Verbindungsebene sind ebenfalls vorhanden, ebenso wie SOCKS5-Proxy und Split-Tunneling. Die letzteren beiden werden dein Torrenting-Erlebnis verbessern, das dank relativ hoher Geschwindigkeiten ohnehin recht gut sein dürfte. Bei einem Limit von 10 GB/Monat wirst du natürlich nicht so viel P2P verwenden können.

Wie sieht es mit Netflix und anderen Streaming-Diensten aus? Leider sind diese in der kostenlosen Version von Hide.me VPN nicht verfügbar. Obwohl dieser Dienst noch nie als großartig für Streaming bekannt war, erklärt die Webseite, dass Hide.me dir Zugang zu den beliebtesten Streaming-Diensten und einigen mehr bieten kann.

Hide.me VPN ist einfach zu benutzen. Es gibt Clients für Windows, MacOS, iOS, Android, Amazon Fire TV & Fire Stick. Du kannst es auch auf Linux und Routern einrichten. Der Hauptunterschied besteht darin, dass ein kostenloser Dienst nur eine gleichzeitige Verbindung ermöglicht im Vergleich zu zehn, die Premium-Benutzer erhalten.

Gibt es noch weitere Gründe für ein Upgrade auf den Premiumplan Hide.me VPN $3.00/Monat ? Ja, die gibt es. Du hast Zugriff auf 1900 Server in 75 Ländern, statische IP und Portweiterleitung. Leider erhalten Premium-Benutzer keine Privilegien im Kundensupport. Das kann ziemlich ärgerlich sein, wenn man weiß, dass es keinen Live-Chat gibt und eine Antwort Stunden, wenn nicht Tage dauern kann.

Insgesamt kann Hide Me VPN ein großartiger, kostenloser VPN-Dienst sein. Es hängt eigentlich alles von deinen Bedürfnissen ab. Wenn du nicht vorhast, große Dateien zu torrenten oder Netflix zu streamen, könnte dieser VPN-Anbieter genau das Richtige für dich sein.

5. TunnelBear - größte Server-Liste und kleinste Datenkappe

Sitz in
Sitz in:
Kanada
Protokolle
Protokolle:
OpenVPN, IKEv2
Kundendienst
Kundendienst:
Email
  • Militärtaugliche Verschlüsselung
  • Kill switch
  • Relativ große Server-Liste (20+ Länder)
  • Sehr niedrige monatliche Bandbreitenobergrenze (500MB)
  • Kein Australien-Server
  • Hebt die Blockierung von Netflix oder anderen Streaming-Diensten nicht auf
  • Erlaubt kein Torrenting

TunnelBear VPN ist normalerweise die erste Wahl für die meisten kostenlosen VPN-Listen, aber aufgrund seiner extrem niedrigen monatlichen Bandbreitenobergrenze von 500 MB betrachte ich es nur als Teaser, um die kostenpflichtige Version zu erhalten. Du kannst zwar 1 GB mehr bekommen, wenn du über TunnelBear twitterst, aber die meisten Leute, die kein Twitter haben, werden das wahrscheinlich überspringen. Hinzu kommt, dass dieses VPN dafür bekannt ist, mehr als ein Minimum an Logging zu betreiben, was ungut ist, wenn man weiß, dass TunnelBear in Kanada registriert ist, einem Mitglied der Five Eyes Überwachungsallianz.

Abgesehen davon bietet die kostenlose Version von TunnelBear VPN fast alles, was du in der Premium-Version findest, zumindest was die Funktionen betrifft. Du erhältst starke Verschlüsselung, solide Tunneling-Protokolle, Verschleierung (Stealth VPN) und einen Kill Switch.

Die TunnelBear-Apps sind auch sehr benutzerfreundlich, mit ein paar augenzwinkernden Design-Entscheidungen, deren Verwendung Spaß macht, besonders bei Verbindungen zu Servern in weit entfernten Ländern. Es gibt Apps für Windows, MacOS, iOS und Android sowie Browser-Erweiterungen für Chrome, Firefox und Opera.

Ich empfehle den kostenlosen TunnelBear für VPN-Einsteiger, um Web-Inhalte zu lesen und freizugeben, deinen Internet-Verkehr zu sichern, wenn du öffentliches WLAN benutzt, oder einfach deinen physischen Standort durch Änderung deiner IP-Adresse zu täuschen. Aber solltest du danach auf Premium upgraden?

Für $3.33/Monat erhältst du unbegrenzte Bandbreite, 5 gleichzeitige Geräte und bevorzugten Support. Ist das den Preis wert, wenn man bedenkt, dass weder Streaming noch Torrenting dadurch möglich wird? Nun, urteile selbst.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der kostenlose TunnelBear großartig ist, wenn du im Vergleich zum Rest der kostenlosen Anbieter mehr Länder zur Auswahl haben möchtest. Abgesehen davon fällt es schwer, diesen Service zu empfehlen, wenn es 4 bessere Optionen gibt.

Wie du kostenlose VPNs einsetzen kannst

Es gibt einen offensichtlichen Unterschied in der Qualität des Services, wenn du ein kostenloses VPN einem bezahlten vorziehst. Dennoch sind kostenlose Dienste für bestimmte Aktivitäten nützlich, wenn nicht unbedingt ein Maximum an Sicherheit bzw. Datenschutz oder Lichtgeschwindigkeiten erforderlich sind. Du kannst einen besseren Dienst hauptsächlich nutzen für:

  • Webseiten freischalten um auf standortbeschränkte Inhalte zuzugreifen
  • Öffentliche WLANs sichern keine sensiblen Informationen leaken
  • Gaming & Torrenting wenn Geschwindigkeit und Latenz es erlauben
  • Verstecke deine IP um deinen Standort zu fälschen

Das bedeutet nicht, dass du mit einem einzigen kostenlosen VPN in den Genuss all dieser Funktionen kommst– aber unsere Top 4 sollten grundsätzlich alle enthalten. Dennoch gibt es möglicherweise andere kostenlose Dienste, die sich für spezifische Anwendungszwecke oder Plattformen eher eignen. Finde unten das beste kostenlose VPN für deine Bedürfnisse.

Wenn Anonymität entscheidend für dich ist, weil du politischer Aktivist oder Hacker bist oder du einfach nicht möchtest, dass dich Provider, Hacker, Cyberkriminelle oder die Regierung ausspionieren oder du für deinen Internetverkehr zur Rechenschaft gezogen werden kannst, schau dir die Top VPN-Dienste an, die wir auf dem Markt gefunden haben.

Kostenloses VPN vs. Kostenpflichtiges VPN

Bevor du dir diesen eher ungleichen Kampf in Echtzeit gönnst, lass uns kurz in die Zukunft reisen und dir sagen, dass – Spoiler-Alarm! – das bezahlte VPN diesen Kampf haushoch gewinnen wird. Dennoch bedeutet das nicht, dass du kostenlose VPN-Dienste nicht nutzen kannst oder sollst. Es ist nur gut zu wissen, was du bekommst, wenn du nicht für einen Dienst bezahlst.

Kostenloses VPN
Anonymität und Sicherheitneinja *
Verschlüsselung nach Militärstandardjaja
GEO-Freischaltungjaja
Schutz für öffentliches WLANjaja
Unbeschränkte Datenneinja
Schnelle Geschwindigkeitenneinja
24/7-Live-Chat-Supportneinja
Kein Teilen der Bandbreitenein *ja
Keine Werbung Dritternein *ja
Keine Datenaufzeichnungneinja *
Keine Malware enthaltennein *ja

* Das gilt nicht für alle VPNs in der Kategorie.

Bandbreiten-Limits und Teilen

Die meisten kostenlosen Dienste bieten dir eine beschränkte Bandbreite, ganz extrem z. B. 500 MB pro Monat, sowie eine begrenzte Anzahl an Servern, manche davon sogar virtuell. Das kann auch langsamere Geschwindigkeiten bedeuten.

Deshalb kannst du eventuell keine HD-Videos ohne Ladezeit oder nervige Ruckler schauen. Deine Online-Aktivität könnte darauf beschränkt sein, geografisch blockierte Inhalte zu lesen oder ohne Risiko durch Hackerangriffe auf soziale Medien und Bankkonten zuzugreifen.  Aber vielleicht hast du auch Glück und findest Server, die sogar für größere Downloads oder das Streamen/Schauen von Videos einwandfrei für dich funktionieren.

Das Teilen deiner Bandbreite und IP-Adresse kann auch zu rechtlichen Anschuldigungen führen.

Manche kostenlose VPN-Dienste wie Hola VPN und VPN Gate nutzen deine Bandbreite auch für deren Dienste und deine IP-Adresse, um die anderer Nutzer vorzutäuschen. Diese Praxis kann ernste Konsequenzen haben, weil deine IP-Adresse möglicherweise für illegale Aktivitäten verwendet wird und es fast unmöglich ist, dann deine Unschuld zu beweisen.

Bezahlte VPN-Dienste hingegen bieten dir unbegrenzte Bandbreite auf mehreren Geräten und potentiell auch besseren Geschwindigkeiten.

Nervige Werbung Dritter

Manche VPN-Anbieter entscheiden sich dafür, eigene oder die Werbung Dritter anzuzeigen, damit die Dienste kostenlos bleiben. Das bedeutet allerdings auch, dass deine Daten möglicherweise mit Dritten geteilt werden, um dir auf dich zugeschnittene Werbung zu zeigen. Das wiederum wirft natürlich die Frage nach Datenschutz und Anonymität auf. Also, wenn dein Hauptziel für die Nutzung eines VPNs ist, online anonym zu bleiben, solltest du dir überlegen, ob ein kostenloser Dienst Sinn macht.

Wenn du akzeptierst, dass dir die Werbung Dritter angezeigt wird, werden persönliche Daten möglicherweise an Onlinehändler verkauft, was wiederum nicht die Art Datenschutz ist, die du dir von der Nutzung eines VPNs erhoffst.

Bezahlte VPNs haben keine nervige Werbung und verkaufen “dich” auch nicht (außer, wenn sie persönlich identifizierbare Logdaten haben oder rechtlich dazu gezwungen sind). Aber auch hier erhälst du möglicherweise von Zeit zu Zeit E-Mails über Angebote, Updates oder andere Dienste.

Datenlogging, -überwachung und -verkauf

Eine der schlimmsten Dinge an kostenlosen VPNs ist, dass Verbindungs- und Nutzungslogs genau wie persönliche Daten möglicherweise behalten werden. Während das an sich schon Sicherheits- und Datenschutzrisiken bedeutet, kommt es noch schlimmer: Deine persönlichen Daten, inklusive des Suchverlaufs, kann an Dritte verkauft oder gezwungenermaßen mit der Regierung geteilt werden.

Mit einem kostenlosen VPN bist du nie wirklich anonym.

Du musst bezüglich dieser Logging-Praktiken sehr vorsichtig sein und die Datenschutzerklärung lesen, bevor du dich für einen kostenlosen oder bezahlten VPN-Dienst registrierst.

IP-Adressen-Leaks

Leider können viele VPN-Dienste IPv4- und IPv6-Adressen leaken, wenn sie keinen angemessen Schutz davor sowie einen Not-Aus haben. Das bedeutet, dass dein physischer Standort leicht identifiziert werden und gegen dich verwendet werden kann, wenn diese Informationen in die falschen Hände geraten.

Einige der besten kostenlosen VPNs bieten einen Leak-Schutz.

In aller Fairness haben manchmal sogar Premium-VPN-Dienste IP-, DNS- und WebRTC-Leaks. Wenn dir deine Online-Privatsphäre wichtig ist, stelle sicher, dass du dir einen VPN-Dienst aussuchst, der nicht leakt.

Kostenlose VPNs können Malware enthalten

Es ist möglich, kostenlose VPNs zu installieren, die Malware-Infektionen enthalten. Tatsächlich enthalten laut einer Studie mehr als ein Drittel der kostenlosen Android-VPNs irgendeine Art von Malware. Diese Infektionen können genutzt werden, um dir gezielte Werbung Dritter anzuzeigen, deine Konten-Logins oder andere sensible Informationen zu stehlen oder deine Daten zu verschlüsseln, um dir für die Entschlüsselung Geld abzunehmen.

Hüte dich vor Malware, die in kostenlosen VPNs enthalten sein kann!

Fehlender Support

Um die Bedürfnisse von Millionen Nutzern zu befrieden, muss man eine Menge Geld haben. Wenn ein VPN-Dienst keine bezahlte Version hat, ist es wahrscheinlich, dass es keinen oder nur einen sehr langsamen und nutzlosen Support gibt. Aber was wiederum kannst du erwarten von einem Dienst, für den du nicht bezahlst? Du kannst dich nicht wirklich beschweren, weil du ein sehr teures Netzwerk und deren Funktionen kostenlos nutzt.

Ein bezahltes VPN hat normalerweise 24/7/365 Live-Support.

Andererseits kannst du als bezahlender Kunde auf 24/7/365 Live-Chat-Support zugreifen, Support-Tickets senden und deine technischen Probleme in kürzester Zeit lösen. Du musst dich gründlich informieren, weil auch nicht alle kostenpflichtigen VPN-Dienste einen herausragenden Kundenservice haben.

Diese Kostenlose VPNs um jeden Preis vermeiden

Obwohl du die besten kostenlosen VPNs, die ich oben aufgelistet habe, zuverlässig nutzen kannst, empfehle ich dir dringend, sich von den anderen fernzuhalten.

Hier sind die schlimmsten kostenlosen VPNs, die du unter allen Umständen vermeiden solltest.

1. Hola-VPN

Dieser VPN-Dienst mit Sitz in Israel basiert auf einem von Freiwilligen betriebenen P2P-Netzwerk. Wenn du beitrittst, musst du praktisch deine IP-Adresse und Bandbreite auch mit anderen kostenlosen- und Premium-Benutzern teilen. Du solltest auch wissen, dass Hola VPN Daten über dich und deinen Datenverkehr sammelt, wie zum Beispiel deine IP-Adresse, die wiederum der einfachste Weg ist, dich zu deinem physischen Standort zurückzuverfolgen.

2. VPN-Gate

Dieses kostenlose japanische VPN führt ein umfangreiches Protokoll über dich und deine Online-Aktivitäten. Darüber hinaus ist VPN Gate auch ein kostenloser Dienst, der auf freiwilligen Mitarbeitern beruht und bei dem alle einzelnen Peers deinen Datenverkehr ausspionieren und alle gewünschten Informationen protokollieren können. Selbst wenn diese Protokolle alle zwei Wochen gelöscht werden sollen, klingt das nicht nach einem großartigen Online-Datenschutz-Tool.

3. Betternet VPN

Dieser Provider protokolliert deine Verbindungen, erstellt Tracking-Bibliotheken für Werbung von Drittanbietern, und da es keinen Kill-Switch gibt, besteht die Möglichkeit, dass er auch DNS und deine IP-Adresse durchsickern lässt. Mit anderen Worten, wenn du Betternet für sensiblen Internetverkehr verwendest riskierst du, enttarnt zu werden.

Die besten kostenlosen VPN-Alternativen

Es kann passieren, dass dein Bedürfnis nach Sicherheit und Datenschutz nicht von unseren besten kostenlosen VPN-Kandidaten erfüllt wird. Aber kein Grund zur Sorge: Wir haben Lösungen in der “so gut wie kostenlos”-Kategorie.

Als Erstes kannst du jeden führenden Premium-VPN-Dienst auswählen, der wie NordVPN und ExpressVPN (unsere Top-Kandidaten) eine großzügige und “Rückfragen-freie” 30-tägige (oder 7-tägige) Geld-Zurück-Garantie anbietet.

Du musst für den Dienst im Voraus bezahlen, erhältst aber dein Geld zurück, nachdem du das gewählte VPN getestet hast und nicht zufrieden bist. Stelle sicher, dass du die Erstattungsrichtlinien gründlich liest – manche Anbieter haben möglicherweise Beschränkungen, wie viel Bandbreite du nutzen kannst, bis deine Möglichkeit zur Erstattung verfällt.

Außerdem kannst du einen Datenschutz-freundlichen Browser wie den TOR-Browser nutzen. Sogar noch besser: Wenn dein gewähltes VPN TOR unterstützt, erhältst du den bestmöglichen Schutz, wenn du beide zusammen verwendest.

Obwohl nicht ganz kostenlos, aber für den Preis eines Starbucks-Kaffees, kannst du tatsächlich die bestmögliche Online-Sicherheit und -Privatsphäre mit Premium-Funktionen kombinieren. Wir geben nicht auf, bevor wir den besten und kosteneffektivsten Weg gefunden haben, dich und deine Online-Aktivitäten zu schützen. Das ist dein Recht und unsere Mission; und nicht weniger.

Also, hier sind unsere Top 10 VPN-Kandidaten basierend auf Preis und Leistung.

Wann ist ein kostenloses VPN eine gute Option?

Ein kostenloses VPN kann in vielen Szenarien  eine gute oder sogar die beste Option sein. Die Antwort hängt hauptsächlich von deinen Bedürfnissen ab. Je vielfältiger diese sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein kostenloses VPN für dich nicht ausreicht.

Wenn du dich für ein kostenloses VPN entscheidest, dann sind hier ein paar Punkte, die du in Betracht ziehen solltest:

  • Sicherheit. Die besten kostenlosen VPNs verfügen über eine Verschlüsselung in Militärqualität und die neuesten Tunneling-Protokolle, die dafür sorgen, dass deine Daten vor Hackern, Internetdienstanbietern und Behörden geschützt sind.
  • Datenschutz. Ein kostenloses VPN reicht aus, um deine IP-Adresse und deinen Standort zu verbergen. Ist es jedoch zuverlässig genug, diese Informationen nicht zu protokollieren oder gar an Dritte zu verkaufen? Das kann nur die Zeit zeigen.
  • Vermeidung von Geo-Blocking. Dies funktioniert nur, wenn sich die von dir gewünschten Inhalte in den USA, den Niederlanden oder Großbritannien befinden, denn das ist so ziemlich alles, was dir die meisten kostenlosen VPNs bieten.

Kann ein kostenloses VPN eine gute Option für Streaming und Torrenting sein? Unwahrscheinlich. ProtonVPN bietet letzteres, aber die Geschwindigkeiten sind langsam, während Atlas VPN dir beides bietet, allerdings nur auf dem Handy.

Es gibt noch keine Kommentare Keine Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share
Share
Thanks for your opinion!
Your comment will be checked for spam and approved as soon as possible.